Die Lehrerin aus Haßfurt betonte, dass es nur möglich sei, erfolgreich im Landkreis Politik zu machen, wenn man als starkes Team auftrete. Deshalb zählt sie auf die Unterstützung einer starken und engagierten Vorstandschaft. Ihr vorrangiges Ziel sei es, als FDP im Landkreis präsenter zu werden und so vor Ort die Menschen über liberale Inhalte aufzuklären. Denn hier gebe es nach wie vor großen Aufklärungsbedarf.

Das weitere Resultat

Ihre beiden Stellvertreter wurden der bisherige Vorsitzende Harald Pascher und der wiedergewählte Eberhard Stubenrauch aus Hofheim. Als Kreisschatzmeister und -geschäftsführer wurde Alfred Neugebauer (Rentweinsdorf) bestätigt ebenso wie Kurt Sieber aus Königsberg als Schriftführer. Beisitzer sind: Bernhard Jilke (Knetzgau), Thomas Grimm (Haßfurt), Wolfram von Rotenhan (Saarhof) sowie Andreas Städler (Hofheim) und Eberhard Ponader, (Ebern). red