Sebastian Körber führt den Kreisverband der Freien Demokraten (FDP) weitere zwei Jahre und wurde einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt. Im Vorstand sind nun neu Körbers Stellvertreter Franka Struve und Tobias Lukoschek.

Schriftführerin bleibt Silke Lukoschek, und auch die Kasse wird weiterhin von Nicola Hanika geführt. Komplettiert wird der Vorstand von den vier Beisitzern Birgitt Harmon, Christian Sponsel, Reinhard Stang und Roland Kraus. Die Kassenprüfer sind Rudolf Schlömicher und Martin Lukoschek.

Als neue Delegierte für den Bezirksparteitag der FDP Oberfranken wurden Philipp Schmalz, Reinhard Stang, Martin Lukoschek und Rudolf Schlömicher gewählt. Am Landesparteitag der FDP Bayern wird der Kreisverband Forchheim von Martin Lukoschek, Reinhard Stang, Tobias Lukoschek und Philipp Schmalz vertreten. Für den Bundespartietag der Freien Demokraten sind es Tobias Lukoschek und Sebastian Körber. Die Versammlung wurde vom Bezirksvorsitzenden der Jungen Liberalen, Christian Weber, Philipp Schmalz und Christian Freisinger (Kreisvorsitzender der Julis) geleitet.

Der wiedergewählte Kreisvorsitzende Sebastian Körber zeigte sich insbesondere von der positiven Entwicklung der Anzahl der Mitglieder im Kreisverband beeindruckt, da die FDP Forchheim hier aktuell einen Höchststand verzeichne. Außerdem zeigte sich Landtagsabgeordneter Körber begeistert, dass der Frauenanteil im Vorstand nun von 25 Prozent auf knapp 44 Prozent gesteigert werden konnte und der Kreisverband Forchheim nun über einen der höchsten Frauenanteile in der FDP Bayern verfügt. red