Am zwölften Spieltag der Kreisliga 2 hat sich der FC Kronach etwas Luft im Tabellenkeller geschafft. Mit einer angesichts der schwierigen Personalsituation guten Leistung wurde der FC Schwürbitz mit 3:1 besiegt. Die Kronacher Tore fielen erst kurz vor Schluss.
Es entwickelte sich ein munteres Spiel, in dem beide Mannschaften engagiert zur Sache gingen. In der 5. Minute tauchte mit Andreas Kremer, der auffälligste Gästeakteur, erstmals vor dem FCK-Tor auf; sein Flachschuss ging jedoch am Tor vorbei. Wenig später startete Michael Müller einen schönen Flankenlauf, doch konnte seine Hereingabe gerade noch zur Ecke geklärt werden. In der 15. Minute tanzte Kremer drei Kronacher im Strafraum aus und verzog knapp. Im Gegenzug setzte Lukas Kraus zum ersten seiner Alleingänge an und bediente Hoderlein, der am Torhüter scheiterte.