Stockheim — Offensivfreudig und torhungrig zeigten sich die Mannschaften beim 20. Turnier der Raiffeisenbank am Stockheimer Maxschacht. Die Zuschauer sahen in den acht Begegnungen fast fünf Treffer pro Spiel.

FC Mitwitz -
TSV Gundelsdorf 3:1

Der TSV Gundelsdorf war ein echter Prüfstein für den Kreisliga-Meister, der aber wie erwartet spielerische Vorteile und ein Chancenplus verbuchte. Die 1:0-Führung für Mitwitz konnte Kreul fast postwendend egalisieren. Hofmann erzielte per Kopf die Halbzeitführung für den FC. Gleich nach Wiederanpfiff erhöhte Martin auf 3:1. Auf beiden Seiten gab es zahlreiche Großchancen, darunter auch einen Foulelfmeter, mit dem Johannes Müller an Michael Müller scheiterte.
Tore: 1:0 D. Fischer (9.), 1:1 Kreul (11.), 2:1 Hofmann (24.), 3:1 Martin (31.) / SR: Barsties (FC U/Oberrodach).

SV Knellendorf -
FC Burggrub 1:4

Die Grüber begannen voller Elan und waren gefährlicher. Per Kopfball markierte J. Grünbeck den 1:0-Pausenstand. Nach dem Wechsel wirkte das Team des neuen SV-Spielertrainers Andreas Daum kurz unorganisiert. Dies nutzte der FC Burggrub und zog innerhalb von sieben Minuten auf 3:0 davon. Der SV Knellendorf verkürzte auf 1:3, bevor Grünbeck auf 1:4 erhöhte.
Tore: 0:1 J. Grünbeck (23.), 0:2 J. Grünbeck (33.), 0:3 Wimmer (40.), 1:3 Roth (44.), 1:4 J. Grünbeck (58.) / SR: Kastner (VfR Johannisthal).

FC Wacker Haig -
TSV Neukenroth 0:3

In den ersten 30 Minuten war das Team aus Haig gleichwertig. Nach dem Wechsel spielte der TSV schnell und genau, zauberte zuweilen und kam zu Torchancen. Florian Maurer erzielte per Strafstoß das 1:0. Rebhan erhöhte nach Vorarbeit von Max Schneider auf 2:0. Nach einem erneut sehr sehenswerten Angriff erzielte Schülein das 3:0. Haig hatte auch Chancen, blieb aber im Abschluss glücklos.
Tore: 0:1 Maurer (37./Foulelfmeter, 0:2 J. Rebhan (40.), 0:3 Schülein (53.) / SR: Uwe Dietrich (FC Lauenstein)

FC Stockheim - SV Reitsch 5:1
Die "Bergleute" hatten einen Start nach Maß, und Björn Blinzler traf volley zum 1:0. Bis zur 9. Minute erhöhten Hanke und Schreiner mit Distanzschüssen auf 3:0. Danach fand der SV Reitsch seine Linie und ließ wenig zu. Urban verkürzte aus 30 Metern auf 3:1. Nach dem Wechsel spielten die Hausherren klar überlegen, vergaben aber gute Chancen. Aus 40 Metern traf Hanke zum 4:1. Schreiner erhöhte noch auf 5:1.
Tore: 1:0 Blinzler (4.), 2:0 Hanke (8.), 3:0 F. Schreiner (9.), 3:1 Urban (25.), 4:1 Hanke (43.), 5:1 F. Schreiner (53.) / SR: Zwosta (FC Hirschfeld)

FC Stockheim -
SV Knellendorf 6:0

Das Spiel wurde zu einer One-Man-Show. Der erstmals für den FC Stockheim spielende René Schubart traf schon in der Anfangsphase zweimal. Knellendorf war danach fast gleichwertig und hatte einige gute Aktionen. Auch nach dem Wechsel machte Schubart den Unterschied in einem ansonsten schwachen Spiel aus und erzielte zwei weitere Treffer. Mit Daniel Möckel trug sich ein weiterer Neuzugang in die Torschützenliste ein. Schwabe machte mit dem 6:0 das halbe Dutzend voll.
Tore: 1:0 R. Schubart (1.), 2:0 R. Schubart (7.), 3:0 R. Schubart (33.), 4:0 Möckel (50.), 5:0 R. Schubart (53.), 6:0 Schwabe (59.) / SR: Mattes (Ziegelerden).

TSV Neukenroth -
TSV Gundelsdorf 1:1

Bei Starkregen lieferten sich beide Teams ein Duell auf Augenhöhe. Der TSV Neukenroth wirkte reif und geschlossen, hatte aber kaum zwingende Chancen und bei zwei Großchancen für Dominik Lindner auch etwas Glück. Nach der Pause hatte Gundelsdorf die ersten Möglichkeiten Seine vierte Chance nutzte der eifrige Linder zum 1:0. Mit einem Freistoß fast von der Mittellinie traf Florian Maurer noch zum 1:1-Endstand.
Tore: 0:1 D. Lindner (47.), 1:1 Maurer (53.) / SR: Bähr (SV Friesen).

SV Reitsch - FC Burggrub 1:3
Nach einer flüssigen Kombination sorgte Langer für das 0:1. Der SV Reitsch zeigte sich aber stark verbesser. Baumann verpasste i nur knapp das 1:1, als sein Ball von der Torlinie geschlagen wurde. Mit zwei Standards zog das Team von Christian Grünbeck auf 3:0 davon. Nach einem Foul an Jürgen Simon verwandelte Hämmer den Strafstoß zum Ehrentreffer für den SV Reitsch.
Tore: 0:1 Langer (7.), 0:2 Kessel (31.), 0:3 Wünsch (40./Foulelfmeter), 1:3 Hämmer (60./Foulelfmeter / SR: Michel (SV Steinwiesen).

FC Mitwitz - Wacker Haig 7:0
Das letzte Turnierspiel dominierten die Mannen von Trainer Föhrweiser nach Belieben. Nach Vorarbeit von Lukas Fröba erzielte Fischer das 1:0 und traf dann auch zum 2:0. Die Haiger wehrten sich nach Kräften, kamen aber nur einmal durch Michael Baierlein zum Abschluss. Die Steinachtaler hielten ihr hohes Tempo auch nach dem Wechsel durch und betrieben mit ihrer spektakulären Spielweise beste Werbung für die Bezirksliga-Saison. Fröba, Savas (50.) und Böhmer, der innerhalb von zwölf Minuten dreimal traf, erhöhten auf 7:0.
Tore: 1:0 D. Fischer (6.), 2:0 D. Fischer (22.), 3:0 Fröba (42.), 4:0 Böhmer (48.), 5:0 Ari (50.), 6:0 Böhmer (58.), 7:0 Böhmer (Foulelfmeter/60.) / SR: Ebert (TSV Steinberg). ds

Endstand

1. FC Stockheim 11:1  6
2. FC Mitwitz 10:1  6
3. FC Burggrub 7:2  6
4. TSV Neukenroth 4:1  4
5. TSV Gundelsdorf 2:4  1
6. SV Reitsch 2:8  0
7. SV Knellendorf 1:10 0
8. Wacker Haig 0:10 0