Beim Frankencup des SV Euerbach/Kützberg, an dem vier Mannschaften teilnahmen, belegte der FC Sand den vierten und damit letzten Platz. Da der Fußball-Bayernligist tags zuvor einen Test gegen den TSV Aubstadt bestritten hatte, hatte Trainer Uwe Ernst auf den Einsatz einiger Stammspieler verzichtet und die Mannschaft mit Akteuren aus dem Nachwuchs oder der Zweiten Mannschaft vervollständigt. Zudem verletzte sich in der ersten Partie gegen den Gastgeber, Landesligaaufsteiger SV Euerbach/Kützberg, noch Abwehrspieler Andre Schmitt und schied mit Verdacht auf Bänderriss aus.
Gegen die Euerbacher kassierten die Sander, die zu Beginn noch keine Ordnung fanden, in den ersten 30 Minuten vier Tore. Danach (es wurde über zweimal 30 Minuten gespielt) lief es für das Team von Trainer Uwe Ernst besser, doch bei Spielende hieß es dennoch 0:4. Damit traten die Sander im Spiel um Platz 3 gegen den SV Schwebenried an, das sie mit 0:1 verloren. Im Einsatz waren auch die Neuzugänge Torwart Lars Medem und Adrian Reith, während der dritte Neue, Fabian Röder, erst ab dem 1. Juli spielberechtigt ist. Er fehlt somit auch im ersten Pflichtspiel der Sander im Pokal beim SV Memmelsdorf, das auf Wunsch des gastgebenden Landesligisten auf Freitag, 30. Juni, vorgezogen wurde. Wegen dieser Vorverlegung haben die Sander ihr geplantes Testspiel am morgigen Mittwoch beim TSV Unterpleichfeld abgesagt. nof