Mit einer Auswärtsniederlage ist der FC Mitwitz in die Rückrunde der Bezirksliga gestartet und auf Platz 6 hinter den TSV Schammelsdorf zurückgefallen.

SV Merkendorf -
FC Mitwitz 2:1 (1:1)
Das Spiel begann ausgeglichen. Beide Mannschaften hatten keine   nennenswerten Chancen, um in Führung zu gehen. Danach wurde das Spiel langsam impulsiver. In der 31. Minute erzielte Langbein, über links kommend, mit einem Schuss ins lange Eck das 0:1. In der 45. Minute schoss nach einer schönen Flanke der freistehende Rausch aus sechs Metern mit voller Wucht aufs Tor. Der Mitwitzer Müller konnte den Ausgleichstreffer nicht verhindern, sondern erzielte ihn selber.
Direkt nach der Halbzeit konnte der Gästetorhüter den Merkendorfer Leineweber nur noch per Foul stoppen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Rausch sicher zum 2:1. Der SV Merkendorf kam immer mehr in Fahrt und wollte die Führung ausbauen. Das Geschehen spielte sich aber hauptsächlich im Mittelfeld ab. In der 85. Minute hatte Lukas Fröba den Ausgleich auf dem Fuß, traf aber nur das Außennetz. In der 90. Minute vergaben die Gäste noch eine weitere Chance zum möglichen Ausgleich. red
SV Merkendorf: Riedel - Brehm (65. Geyer), Rosenberger, Scharf, Schneider, Globisch (60. Heublein), Rießland, Dürbeck, Ultsch, Rausch, Leineweber (80. Hermann)
FC Mitwitz: Winterstein - C. Müller, Hofmann, Gentzsch, Engel, J. Müller, L. Wrzyciel, Maurer (81. Angermüller), Totzauer (46. Fröba), Langbein, Mayer (71. Föhrweiser)
Tore: 0:1 Langbein (31.), 1:1 Eigentor (45.), 2:1 Rausch (47./FE). - SR: Morgener (Untersteinach). - Zuschauer: 148.