Anpfiff zum zwölften Spieltag der Bezirksliga West ist bereits am heutigen Freitag um 19 Uhr unter Flutlicht beim FC Mitwitz.

FC Mitwitz -
TSV Breitengüßbach

Vier Gegentore in Oberhaid und sogar acht eine Woche später beim Spitzenreiter FC Eintracht Bamberg - solche Ergebnisse ist man beim FC Mitwitz nicht gewohnt. "Das lag aber nicht nur an unserer Abwehr. Auch die Defensivleistung des Mittelfeldes war definitiv nicht vorhanden", blickt Spielertrainer Johannes Müller zurück.
Nach der Partie in Bamberg, als die Mitwitzer regelrecht überrollt wurden und absolut keine Chance hatten, sind sie heute auf Wiedergutmachung aus. "Ich hoffe, wir können wieder einmal Beton anrühren und halten hinten die Null", kündigt Müller an. Er weiß aber, dasss der heutige Gast aus Breitengüßbach in der Offensive sehr gut besetzt ist, was 28 Saisontore unterstreichen. Das sind zusammen mit dem FC Oberhaid die zweitmeisten in der Liga.
Dennoch lässt Jo Müller an der Zielsetzung der Steinachtaler keine Zweifel: "Wir wollen die letzten beiden Spiele so schnell wie möglich wieder vergessen machen. Dazu muss allerdings eine Leistungssteigerung in allen Mannschaftsteilen kommen", weiß er. Schließlich beträgt der Rückstand zur DJK Bamberg II auf Platz 2 weiterhin lediglich vier Punkte.
FC Mitwitz: Winterstein/Ari - D. Fischer, Hofmann, Chr. Müller, Engel, L. Föhrweiser, Fröba, J. Müller, L. Wrzyciel, Maurer, Büttner, Langbein, Totzauer, Gentzsch, Mayer. han