Kreis Kronach — In der Kreisklasse 1 hat der FC Mitwitz II auch sein drittes Spiel nach der Winterpause gewonnen. Sieglos blieben dagegen die drei Kronacher Mannschaften in der Kreisklasse 2 Lichtenfels.

Kreisklasse 1 Coburg

FC Mitwitz II -
TSV Dörfles-Esbach 3:0 (2:0)

Die Bezirksligareserve hat sich etwas Luft im Abstiegskampf verschafft. Die personell arg gebeutelten Gäste legten von Beginn an Wert auf eine verstärkte Defensive, wurden aber schon nach elf Minuten eiskalt erwischt, als Tobias Martin eine Flanke von Schicker aus spitzem Winkel lehrbuchmäßig einköpfte. Anschließend entwickelte sich bei strömendem Regen eine Partie, die vor allem mit Kampf und Einsatz geführt wurde. Der TSV kam selten an der gut gestaffelten FC-Abwehr vorbei und versuchte deshalb sein Heil mit Distanzschüssen, die jedoch nichts Zählbares einbrachten. In der 38. Minute erhöhte Schicker mit einem gefühlvollen Heber ins leere Tor auf 2:0, als der Torwart bei seinem Abwehrversuch mit einem eigenen Defensivspieler zusammenrasselte.
Nach der Pause versuchten die Gäste zwar, den Anschlusstreffer zu erzielen, konnten sich aber nur selten durchsetzen. So rettete TW Ari in der 59. Minute gegen den durchgebrochenen Wich, der plötzlich allein vor dem Tor auftauchte. Die beste Chance zur Resultatsverbesserung hatte Süslü in der 72. Minute, als er den Ball aus kurzer Distanz neben das Tor setzte. Die endgültige Entscheidung fiel dann durch den eingewechselten Sebastian Müller zehn Minuten vor dem Schlusspfiff, als er eine gute Vorarbeit von Beetz zum 3:0-Endstand verwerten konnte.
Tore: 1:0 T. Martin (11.), 2:0 Schicker (38.), 3:0 Se. Müller (80.) / SR: Gruber (ASV Neustadt). wei

Kreisklasse 2 Lichtenfels

ATSV Gehülz -
SC Jura Arnstein 0:4 (0:1)

Der Tabellenführer versuchte von Anfang an, das Spiel an sich zu reißen. Der ATSV stand in der Defensive aber sicher, und die vielbeinige Abwehr verhinderte zunächst etwas Zählbares für die Gäste. Da die wenigen Nadelstiche der Heimelf ebenso im Keim erstickt wurden, mussten sich die Zuschauer bis zum ersten Treffer gedulden. Dieser fiel in der 40. Minute, als Hopfenmüller einen Alleingang zum 0:1 abschloss.
Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag, als Weidner auf 0:2 f erhöhte. Danach spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. Die wenigen guten Möglichkeiten der Gäste vereitelte der starke ATSV-Torwart Sesselmann. Jürgen Mahr und Florian Herold erzielten noch zwei weitere Treffer für die Gäste zum 0:4- Endstand.
Tore: 0:1 Hopfenmüller (40.), 0:2 Weidner (46.), 0:3 Mahr (79.), 0:4 Herold (83.) / SR: Beyersdorfer (Coburg). fs

TSV Küps -
FC Lichtenfels II 0:0

Bei miserablen Wetterbedingungen sahen die wenigen Zuschauer ein schwaches Spiel. Die Heimelf trat geschwächt an, da das komplette Mittelfeld nicht zur Verfügung stand. Die Gäste spielten einen kompakten Fußball und dominierten klar, ohne jedoch zu einem guten Abschluss zu kommen. Die Heimelf spielte sich des Öfteren bis zum gegnerischen Strafraum durch, doch dann war Ende. Nur einmal nach einem Eckball herschte große Gefahr für die Gäste, doch viel Glück verhinderte das Tor der Heimelf.
Nach dem Wechsel zeigten die Lichtenfelser das bessere Spiel, doch Unvermögen oder der gut aufgelegte Küpser Torwart samt Hintermannschaft verhinderten den Torerfolg der Gäste. So endete das faire Spiel unter der Leitung eines souveränen Referees torlos.
SR: Holland (TSV Mönchröden). hha

SpVgg Obersdorf -
SSV O'langenstadt 1:1 (0:1)

Tore: 0:1 Kleinschmidt (40.), 1:1 Pannier (71.) / SR: Pietsch.