Der ASV Kleintettau eröffnet heute um 14 Uhr den sechsten Spieltag der Bezirksliga. Der FC Mitwitz spielt zur Kirchweih erst am Sonntag um 15 Uhr.

ASV Kleintettau -
TSV Mönchröden

Am fünften Spieltag hat es auch den ASV Kleintettau erwischt. Da setzte es in Schammelsdorf die erste Niederlage, die mit 0:3 auch recht deutlich ausfiel. Somit wurde der Sprung an die Tabellenspitze verpasst, der nach der Niederlage des TSV Marktzeuln möglich war.
Dieser musste sich ebenfalls erstmals geschlagen geben, und zwar gegen die Mannschaft, die nunbeim ASV zu Gast ist. Da ließ der TSV Mönchröden seine Stärke aufblitzen und will das auch heute tun. Erschwert wird die Aufgabe für die "Glasmacher" dadurch, dass Andreas Böhnlein und Alexander Kunz nicht da sind. Hinter dem Einsatz von Alexander Pflügner (krank) steht ein Fragezeichen. Trainer Christian Häusler: "Ich hoffe, dass wir das Spiel bis zum Ende offen gestalten können, und ich wäre mit einem Remis nicht ganz unzufrieden."
ASV Kleintettau: Möller/Tauber - Iskender, Häusler, Lieb, Kittel, Sari, Martin, Alper Yürük, Altan Yürük, Wilke, Pflügner (?), Wilhelm, Hanna, Cekic.

FC Mitwitz - TV Ebern
Nur zwei Teams der Bezirksliga West sind noch ungeschlagen, der SV Bosporus Coburg und der FC Mitwitz. Dass die Steinachtaler in der Tabelle trotzdem "nur" Achter sind, liegt daran, dass sie schon viermal unentschieden gespielt haben, zuletzt auch in Coburg. "Da war es aufgrund der ersten Halbzeit eher ein Punktgewinn", blickt Spielertrainer Johannes Müller zurück. "Aber wir haben uns sehr gut ins Spiel gebissen und uns in der zweiten Halbzeit das Remis verdient."
Er weiß natürlich, dass seine Mannschaft mit den vielen Unentschieden nicht so recht von der Stelle kommt. Zur Kirchweih stehen die Chancen gut, dass der zweite Saisonsieg gelingt, denn der TV Ebern hat bislang erst einen Punkt geholt. "Unser Gegner ist schlecht in die Saison gestartet; diese Situation wollen wir nutzen und an unserer Kerwa auf jeden Fall gewinnen", sagt er.
FC Mitwitz: Winterstein/Ari - St. Müller, Engel, Chr. Müller, L. Föhrweiser, J. Müller, Riedel, Totzauer, Langguth, Schülein, Fröba, D. Fischer, L. Wrzyciel, Maurer, Hofmann. han