Eicha/Mitwitz — Auch im letzten Heimspiel vor der Winterpause gab es für die Spvg Eicha keine Punkte. Der FC Mitwitz entführte diese mit einem insgesamt sicheren, aber auch glücklichen 2:0-Sieg und bleibt oben in der Tabelle zumindest im Kampf um Platz 2 dabei. Für Eicha wird die Situation immer prekärer, um aus dem Abstiegsstrudel herauszukommen. Gegen den FC Mitwitz jedenfalls konnte die Truppe um Trainer Werner Gückel nichts erben und musste den Gästen zum Sieg gratulieren.
Die Gäste begannen die Begegnung feldüberlegen und drückten die Trächer Elf zunächst in ihre Hälfte. Das 0:1 durch Böhmer (14.), der einen vom Ersatztorwart Pusch abgelenkten Ball ins Tor beförderte, war hier am Anfang auch die Folge. Doch danach neutralisierten sich beide Mannschaften, und die stark ersatzgeschwächte Eichaer Elf konnte sich langsam vom Druck der Gäste befreien. Allerdings dauerte es bis zur 40. Minute, ehe die Gastgeber durch T. Liebkopf ihre erste Torchance erspielten. Ein Treffer gelang ihnen aber auch da nicht.
Auch nach der Halbzeit wogte das insgesamt recht schwache Spiel meist im Mittelfeld hin und her. Nennenswerte Tormöglichkeiten waren auf beiden Seiten nicht zu vermelden. Zur Überraschung der Eichaer Elf und ihres Anhangs sah dann der Linienrichter einen Kopfball, der in Zeitlupe an den Pfosten kullerte und dann Richtung Torlinie in vollem Umfang hinter der Linie, und der Schiedsrichter entschied sofort auf Tor zum entscheidenden 0:2. Damit war die Luft aus der Begegnung heraus, denn trotz aller Bemühungen schafften die mit A-Junioren unterstützte Eichaer Elf keine Wende mehr gegen den sicher stehenden Gast aus Mitwitz.
Spvg Eicha: Pusch - Tauss, Franz, Bohlein, Eneglehardt, Schweseinger (80. Hartan), Liebkopf (83. Dressel), Rottmann, Geuss (64. Frembs), Lempa, Gemeinder.
FC Mitwitz: Winterstein - Hofmann, Engel, Müller, Wrzyciel (85. M. Föhrweiser), Totzauer, Dötschel (60. Angermüller), Martin (65. Fischer), Fröba, L. Föhrweiser.
Tore: 0:1 Böhmer (14.), 0:2 D. Fischer (76.). - SR: Reich (Ebern). - Zuschauer: 225. - Gelbe Karten: Tauss / Dötschel, L. Föhrweiser. pg