Ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk erhielt der FC Mitwitz vom Bayerischen Fußball-Verband bei der Weihnachtsfeier überreicht, nämlich die Goldene Raute, nachdem man bereits 2006 und 2011 mit der Silbernen Raute ausgezeichnet worden war. Die Übergabe erfolgte durch Kreisehrenamtsbeauftragte Margot Härtlein an Vorsitzenden Jürgen Heidenbluth.
Die Goldene Raute als Gütesiegel, so Margot Härtlein, sei vergleichbar mit einer Zertifizierung in der freien Wirtschaft. Mit ihr könne der FC Mitwitz nach außen sichtbar demonstrieren, dass er in puncto Führung, Organisation, soziales Engagement und in seinen Angeboten den hohen gesellschaftlich und sportlichen Anforderungen unserer Zeit gerecht werde.
Dass der Erwerb der Goldenen Raute für einen Verein kein Selbstläufer ist, machen die 40 teils sehr anspruchsvollen Kriterien deutlich, die für eine Auszeichnung erfüllt werden müssen. Hierzu zählen Ehrenamt, Jugend, Breitensport und Prävention, bei denen der FC Mitwitz die geforderte Punktzahl erreichte.
Margot Härtlein dankte allen, die dazu beigetragen haben, um diese Auszeichnung zu erhalten. "Hierzu zählen auch diejenigen, die im Hintergrund arbeiten, wie Platzkassierer, Trikotwäscherin, Putzfrau oder Sportheimbewirtung." Sie appellierte an alle Mitglieder mitzuhelfen, als nächstes Ziel und zugleich höchste Auszeichnung die " Goldene Raute mit Ähre" des BFV zu erreichen.
Im Namen der Marktgemeinde beglückwünschte Zweiter Bürgermeister Jürgen Kern den Verein zu dieser hohen Auszeichnung. mit