Während sich die DCU-Verbandsliga-Kegler des FC Lichtenfels in das vordere Tabellenmittelfeld verbessern, müssen sich die Bezirksoberliga-Kegler des TSV Lahm mit einem Unentschieden zufriedengeben.

Bezirksoberliga, Männer

TSV Lahm -

SSV Warmensteinach 4:4

Unglückliches Unentschieden für den TSV Lahm: Zwar gewann Warmensteinach nur zwei Duelle, weil die aber klar an die Gäste gingen, holte der SSV dank der besseren Gesamtholzzahl (2984:2940) zwei Mannschaftspunkte.

Die Gastgeber gingen mit 2:0 in Führung. Steffen Engelhardt (498) siegte mit 3:1 gegen Sören Händel (449), während Edwin Zang (501) bei 2:2 Satzpunkten gegen Holger Zach (497) die Oberhand behielt. In der Mittelgruppe ging Lahm leer aus. Tobias Böhm (459) unterlag mit 1:3 gegen Alexander Pilz (531), während Daniel Stang (481) gegen Tobias Hörath (527) ohne Satzgewinn blieb. In den Schlussduellen hatten beide den Sieg auf der Bahn. Ralf Dierauf (513) und Robert Böswetter (491) trennten sich unentschieden, während Helmut Lutter (488) gegen Alexander Kreutzer (489) mit 2,5:1,5 gewann.

Bezirksliga, Männer

KV Schützen Gefrees -

Gut Holz Michelau 2:6

Einen klaren Sieg holten die Michelauer gegen die Schützen Gefrees. In den Startpaarungen begegneten sich beide zunächst auf Augenhöhe. Peter Thyroff (578) siegte mit 4:0 gegen Daniel Rieß (547), während Dieter Hirschmann (533) mit 1:3 gegen Alexander Hoyer (545) unterlag. Von da an hatten die Gastgeber nichts mehr zu bestellen. Yannic Wasikowski (517) gewann gegen Jordan Kostadinov (481) mit 3:1. Ebenfalls mit 3:1 siegte Tim Wiemann (583) gegen Oliver Lubrich (519). Bei 2:2 zog Markus Dorst (528) gegen Tobias Hofmann (539) den Kürzeren, doch Tobias Zirkelbach (557) brachte gegen Martin Schekeryk (522) den Sieg (3296:3153) nach Hause.

Verbandsliga West, Männer

FC Lichtenfels -

SG Geldersh./B. III 2681:2618

Einen verdienten Sieg holten sich die Lichtenfelser gegen die dritte Mannschaft der SG Geldersheim/Bergrhreinfeld und erspielten sich einen vorderen Mittelfeldplatz. Startspieler Michael Lassonczyk (445) trennte sich von seinem Partner Thomas Wenzel unentschieden. Für eine deutliche Führung sorgte Maximilian Kraus (465) gegen Horst Tellmann (396).

Werner Treubel unterlag trotz guter Leistung (434) gegen Michael Kuhles (469). Den Vorsprung erhöhte Werner Kraus (447) gegen Lars Dreßler (426). Dann mussten die Gastgeber Holz abgeben. Alexander Reuß (455) unterlag gegen Michael Prowald (460), doch Werner Stäblein (435) glich gegen Roland Pfister (422) den Verlust aus und sicherte den Sieg. lipp