Da sollte normalerweise der Heimvorteil den Ausschlag geben, aber die Arnsteiner (10.) werden hoffen, dass die Gehring-Truppe einige Substanz in Weismain gelassen hat. Der Aufsteiger ist also nicht zu unterschätzen.

SV Friesen II -
TSV Weißenbrunn

Die drei Punkte in Arnstein haben dem SV Friesen II (9.) sehr gut getan, denn damit hat sich die Truppe von Holger Geiger im Mittelfeld festgesetzt. Morgen gibt nun der TSV Weißenbrunn (2.), der nach zwei Niederlagen in Folge die Tabellenführung eingebüßt hat, seine Visitenkarte ab. Ein drittes Spiel ohne Punktgewinn wollen die "Bierbrauer" verhindern.

SV W/Neuengrün -
SCW Obermain

Seit dem Last-Minute-Sieg in Weißenbrunn muss man den SV Wolfers-/Neuengrün (4.) endgültig zum Kreis der Aufstiegsaspiranten zählen.