In der ersten Hauptrunde des bayerischen Verbandspokals erwarten die Landesligafußballer des FC Eintracht Bamberg am heutigen Dienstag (18.30 Uhr) den Bayernligisten SC Eltersdorf im Fuchs-Park-Stadion. Die Spieler von Trainer Michael Hutzler sind optimistisch, läuft es doch gut für den FCE in der Liga. Der Aufsteiger belegt nach sechs Spieltagen den fünften Tabellenplatz.
Das Hutzler-Team ist als eine von drei Mannschaften der Liga noch ungeschlagen. Als Kreispokalsieger durfte sich der FCE seinen Gegner auswählen, die Wahl fiel auf den SC Eltersdorf. Im Endspiel des Kreispokals hatten sich die Bamberger mit 6:0 gegen den SV Weidenberg durchgesetzt.
Der SC Eltersdorf setzte sich in der Qualifikation für den Verbandspokal mit 3:0 bei der SG Quelle Fürth durch. In Bamberg sind die "Quecken" Favorit. In der Liga läuft es für die Mannschaft von Ex-Profi und Trainer Bernd Eigner, der in Bamberg lebt, derzeit nicht nach Wunsch, zuletzt gab es ein 2:2 gegen die U23 der Würzburger Kickers. Damit sind die Eltersdorfer seit fünf Punktspielen sieglos und Tabellen-14.
Jörg Schmalfuß, der Vorstandsvorsitzende des FCE, sagt: "Die Landesliga ist für uns die Pflicht, jetzt kommt mit dem Totopokal die Kür, die allerdings nicht weniger wichtig für unseren Verein ist. Der SC Eltersdorf spielte in der vergangenen Bayernliga-Saison bis zum Schluss um den Regionalliga-Aufstieg mit und gehört auch in dieser Spielzeit zu den Favoriten. Eine gute Gelegenheit also für unsere Jungs, von einem mit großartigen Spielern bestückten Team zu lernen." FCE-Abteilungsleiter Sascha Dorsch erklärt: "Beim SC Eltersdorf haben neben Coach Eigner auch die Spieler Schäferlein, Dotterweich, Sengül, Reinfelder und Göbhardt eine FCE-Vergangenheit. Herzlich willkommen zurück in ihrem Wohnzimmer."


Benefizspiel gegen junge "Löwen"

Nach dem Pokalspiel ist der FC Eintracht Bamberg in der Landesliga Nordost schon am Freitag (19 Uhr) wieder gefordert. Dann sind die Hutzler-Fußballer beim TSV Neudrossenfeld zu Gast. In einem Benefizspiel tritt der FCE am 25. August im Fuchs-Park-Stadion gegen die U19-Mannschaft des TSV 1860 München an. Die Einnahmen werden dem Förderverein goolkids und der Lebenshilfe Bamberg für das Projekt "ginaS" zur Verfügung gestellt. Dieses Projekt soll Menschen mit Behinderung die Teilnahme an den Angeboten der Sportvereine ermöglichen (siehe auch: www.lebenshilfe-bamberg.de). Ferner spielt der FC Eintracht Bamberg am 15. August um den Supercup des Kreises Bamberg gegen den Kreisligameister FSV Unterleiterbach. red