Die Polizei Herzogenaurach verstärkte am vergangenen Freitag die Kontrolle zur Einhaltung der Maskenpflicht im Stadtgebiet. Der überwiegende Teil der Bevölkerung hielt sich an die Tragepflicht. Nur in vier Fällen mussten die Beamten einschreiten, da die Maske entweder gar nicht oder nicht vor-schriftsmäßig getragen wurde. Vor allem Wartende an Bushaltestellen missachteten die Maskentragepflicht. Entsprechende Bußgeldverfahren wurden eingeleitet bzw. kostenpflichtige Verwarnungen ausgesprochen. In diesem Zusammenhang weist die Polizei Herzogenaurach nochmals eindringlich daraufhin, dass auch beim Warten an Haltestellen von öffentlichen Verkehrsmitteln eine Maskentragepflicht besteht. Weitere Informationen stehen in der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/rechtsgrundlagen/).