Im Rahmen einer außerordentlichen Hauptversammlung des TSV Presseck erfolgten die turnusgemäßen Neuwahlen. Dabei konnten fast alle Positionen besetzt werden, lediglich für den Stellvertreter des einstimmig im Amt bestätigten Vorsitzenden Richard Ultsch fand sich niemand.
Nach 26-jähriger Tätigkeit als Sportkassier ist Klaus Seel aus diesem Amt auf eigenen Wunsch ausgeschieden. Er bekleidet aber noch zwei Jahre das Amt des Stellvertreters, um die neue Sportkassiererin Julia Trautner entsprechend einarbeiten zu können.
Im Vorstand vertreten ist nun ganz offiziell auch die Tischtennsabteilung. Neben den gewählten Vertretern sind auch zwei Arbeitskreise installiert. Hier soll das Tagesgeschäft sowohl im Sportbetrieb als auch im Wirtschaftsbetrieb organisiert werden. Dem Arbeitskreis Wirtschaft gehören Ralf Jungbauer, Waltraud Spindler, Angelika Leinfelder und Horst Nagel an, dem Arbeitskreis Sport Gerhard Leinfelder, Thomas Heinritz, Reinhold Degelmann, Phillip Söll, Richard Ultsch und Willibald Gareis.
Auf Vorschlag von Ehrenvorsitzendem Gerhard Leinfelder besschloss die Versammlung einstimmig, den langjährigen Sportkassier Klaus Seel im Rahmen eines Ehrenabends mit der zweithöchsten Auszeichnung des Vereins zu ehren, dem holzgeschnitztem TSV Wappen.
Zügig voran geht es auf der größten Baustelle im Verein: der Sanierung des Tribünendachs der Alfred-Bodenschatz-Sportstätte. Unter der Regie von Ralf Jungbauer wurde nun der zweite Abschnitt fertiggestellt. red