Exakt 9944 Starter nahmen in diesem Jahr am Rhön-Special-Cup teil. Die beliebte Radserie vereint Hobbyradler, Familien, Vereine und Firmen sowie Mountainbiker. Sie wurde vor mehr als 20 Jahren vom Mineralbrunnen RhönSprudel ins Leben gerufen, der heute neben der Sparkasse Fulda der Hauptsponsor der regionalen Breitensportveranstaltung ist. Erneuter Gesamtsieger der Cup-Serie wurde auch 2018 das Team Jumo mit 360 Startern, gefolgt vom Team Wagner mit 309 und dem Team Goodyear Dunlop mit 255 Startern.

Mit der beachtlichen Zahl der Gesamtstarter sei die Schallmauer von 10 000 fast durchbrochen worden, sagte Martin Gärtner, der beim Mineralbunnen RhönSprudel für Veranstaltungen, Messen und Events zuständig ist und die Cup-Serie von Anfang an begleitet.

Ehrenamtliche Helfer

Der Rhön-Special-Cup sei auch 2018 ein sportliches Großereignis in der Region gewesen, hoben die anwesenden Ehrengäste und Veranstalter hervor. Gärtners besonderer Dank ging an die ausrichtenden Vereine des Cups und die vielen Helfer. Allein in Weyhers hatten rund 80 ehrenamtliche Kräfte für das Gelingen der Abschlussveranstaltung und deren Absicherung gesorgt.

Klaus von Rhein erwähnte in seinem Grußwort ein Zitat von Ringelnatz: "Sport stärkt Arme, Rumpf und Beine, kürzt die öde Zeit, und er schützt uns durch Vereine vor der Einsamkeit."

Neben einer Mountainbike-Strecke wurden auch 2018 beim Rhön-Special-Cup eine Familientour mit unterschiedlichen Längen sowie weitere Etappen angeboten. Höhepunkt der Abschlussfeier war die Tombola, bei der es hochwertige Sachpreise zu gewinnen gab, darunter verschiedene Fahrräder, ein E-Bike und einen Reisegutschein.

Wie die vorangegangenen Cup-Serien verlief auch die 2018er-Serie ohne nennenswerte Unfälle, gab der stellvertretende Vorsitzende des TSV Weyhers-Ebersberg, Ulrich Fritz, bekannt.

Weiter geht's im Frühjahr

Die neue Cup-Serie startet dann im Frühjahr 2019. Mehr Informationen gibt es auch im Internet unter www.rhoen-special-cup.com.

Beim Rhön-Special-Cup 2018 erhielten die drei erstplatzierten Teams Preisgelder. red