Drei Frauen und zehn Männer meisterten eine Leistungsprüfung. Zu Beginn mussten die Michelauer je nach Leistungsstufe Einzelaufgaben erledigen. Danach ging es an den Aufbau eines Löschangriffs. Abgeschlossen wurde dieser Prüfungsteil mit dem symbolischen Löschen eines Brands. Im zweiten Prüfungsteil wurde eine Saugleitung gekuppelt, mit Leinen versehen und "zu Wasser gelassen". Unterm Strich sei das Ergebnis absolut zufriedenstellend, so die beiden Schiedsrichter. Kreisbrandmeister Oliver Lutz überreichte die begehrten Leistungsabzeichen in verschiedenen Stufen im Beisein der beiden Schiedsrichter Kreisbrandmeister Fabian Haubenreich und Ehren-Kreisbrandmeister Bernhard Voit. Foto: privat