Der Familientreff der Geschwister-Gummi-Stiftung sucht ab sofort Ehrenamtliche, die Freude daran haben, Grundschülern als Lernpaten zur Seite zu stehen.

Die Aufgaben bestehen in der Unterstützung bei den Hausaufgaben und im Aufholen möglicher Lernrückstände. Der Zeitaufwand beträgt circa zwei Stunden in der Woche für ein halbes Jahr.

Vorerst für ein halbes Jahr

"Das gelingt oft leichter, wenn die Ehrenamtlichen ein ganz anderes Umfeld außerhalb der Schule bieten und völlig unbeeinflusst sind", erklärt die Leiterin des Projekts, Antonia Beyerlein. Das Angebot richtet sich insbesondere an Schüler, denen der Besuch einer kostenpflichtigen Nachhilfe nicht möglich ist und die nicht bereits in einer Hausaufgabenbetreuung sind.

Die Treffen der Lernpaten mit den Kindern finden für rund zwei Stunden in der Woche im Familientreff oder privat statt und sind vorerst auf ein halbes Jahr angelegt.

Die Ehrenamtlichen sollten für ihre neue Aufgabe vor allem Geduld, Empathie und Freude an der Arbeit mit Kindern und dem spielerischen Vermitteln von Lerninhalten mitbringen. Außerdem werden das Beherrschen der Grundrechenarten, gute Deutsch- und Rechtschreibkenntnisse sowie Zuverlässigkeit vorausgesetzt.

Hier gibt's nähere Infos

Antonia Beyerlein bittet zudem um Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses. Der Familientreff bietet dafür einen Versicherungsschutz, die Schulung der Ehrenamtlichen sowie Austauschtreffen.

Bei Interesse oder Fragen kann man sich an Antonia Beyerlein (Telefon 09221/8011811 oder E-Mail antonia.beyerlein@diakonie-kulmbach.de) melden. red