Am späten Dienstagnachmittag kam eine 23-jährige Frau mit dem Zug in Oeslau an. Anschließend ging sie auf der Kronacher Straße zu Fuß nach Hause. Auf Höhe des dortigen Lebensmittelmarktes wurde sie von einem etwa 30 bis 40 Jahre alten Mann angehalten. Dieser trug ein weißes, kurzärmeliges Hemd und gab sich als Mitarbeiter des Ordnungsamtes aus. Er "kontrollierte" den Ausweis und eine mitgeführte Tasche der jungen Frau. Eine Überprüfung ergab, dass es sich zweifelsfrei nicht um einen Mitarbeiter des Ordnungsamtes Rödental gehandelt haben kann. Damit steht der Verdacht einer Amtsanmaßung im Raum. Zeugen des Vorfalls mögen sich bitte bei der Polizei Neustadt unter Telefon 09568/94310 melden.