Eine 31-jährige Frau teilte der Polizei am Montag mit, dass an ihrer Haustüre ein Mann stand, der sich als Pastoralreferent des Erzbistums Bamberg ausgab. Er behauptete, ihr Ehemann sei ein ehrenamtlicher Helfer der Kirche und er wollte sich bei ihm bedanken. Dann wollte der Unbekannte ein Gebet mit der Frau sprechen und ihr die Kommunion reichen. Als es an der Tür erneut klingelte, verabschiedete sich der falsche Pastoralreferent schnell und verließ das Haus.
Wie sich herausstellte, ist der Unbekannte auch an anderen Wohnhäusern mit dem gleichen Vorwand gewesen. Auf Nachfrage beim Erzbistum wurde festgestellt, dass dieses niemanden geschickt hatte. Der Mann ist ca. 40 Jahre alt, 175 cm groß, von mittlerer Statur, mit schwarzen, kurzen Haaren. Er war mit einer dunklen Hose, einem dunkelroten Pullover und einer dunklen Jacke bekleidet. Eine Brille und eine Aktentasche trug er bei sich, zudem redete er im fränkischen Dialekt. Wer kann Hinweise geben? pol