Besorgte Bürger meldeten sich im Laufe des späten Freitagvormittags bei der Polizeiinspektion Lichtenfels. Mehrfach seien dubiose Anrufe ohne Nachricht auf den Telefonanrufbeantwortern verzeichnet gewesen. Im Display der Geräte seien die Telefonnummer der Polizeiinspektion Lichtenfels oder "Polizei Lichtenfels" zu lesen gewesen. In einem Fall gab sich eine männliche Person mit ausländischem Akzent als Polizeibeamter aus. In einem anderen Fall wollte der Anrufer Stromberatungen vornehmen. Die betrügerischen Anrufer verwenden die Festnetznummer der Polizei Lichtenfels (95200), allerdings mit unterschiedlichen Vorwahlen z. B. 09156 oder 09516. Die Polizei warnt: Lassen Sie sich nicht auf weiterführende Gespräche ein, insbesondere wenn nach Wertgegenständen gefragt oder mitgeteilt wird, dass in der Nachbarschaft Einbrüche stattgefunden haben. Geben Sie keine persönlichen Daten preis und geben Sie keine Auskünfte! Verständigen Sie umgehend ihre Polizeidienststelle oder wählen sie den Polizeinotruf 110. pol