Bereits Anfang vergangener Woche hatte ein Mann bei einem Autohaus einen Kastenwagen angemietet und sollte diesen laut Vertrag nach einer Woche wieder zurück bringen. Dies geschah jedoch nicht und der Mann bat das Personal des Autohauses um eine kurzfristige Vertragsverlängerung. Diese wurde ihm für zwei weitere Tage gewährt, jedoch brachte der Mieter das Kraftfahrzeug auch dann nicht zurück. Das Autohaus schaltete die Polizei ein, die mittlerweile herausfand, dass der Mieter den Wagen an einen Dritten weitergegeben hatte. Die Polizei leitete ein Strafverfahren und eine Fahndung nach dem gesuchten Fahrzeug ein. pol