Am Sonntagmorgen, gegen 10:10 Uhr erging über die Einsatzzentrale der Polizei in Bayreuth die Mitteilung, dass auf der A 9 im Bereich Münchberg ein auffällig fahrender VW aus dem Erzgebirgskreis fahren würde. Der Pkw fuhr in Schlangenlinien und es wäre beinah auch zu einem Unfall gekommen. Der 46-jährige Fahrer konnte an der Anschlussstelle Bayreuth-Süd angehalten werden.

Mit 1,26 Promille am Steuer

Der Grund für die unsichere Fahrweise war schnell gefunden, denn den Beamten wehte deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Der Mann brachte es beim obligatorischen Alkoholtest vor Ort auf einen Wert von 1,26 Promille. Dies brachte dem Mann nun eine Blutentnahme und Beschlagnahme seines Führerscheins ein. Die Weiterfahrt konnte die fahrtüchtige Lebensgefährtin des Mannes übernehmen. pol