Die Fahrt zum Bäcker könnte einem Mann teuer zu stehen kommen. Bei einer Verkehrskontrolle stellten Beamte der Polizei Stadtsteinach am Samstagmorgen fest, dass der 51-Jährige unter Alkoholeinfluss stand.

Der Mann wollte sich Frühstücksbrötchen beim Bäcker eines Stadtsteinacher Lebensmittelmarktes holen. Da er sein Auto allerdings nicht auf dem weitläufigen und zu dieser Tageszeit noch völlig ungenutzten Parkplatz, sondern direkt vor der Eingangstür zum Supermarkt abstellte, fiel er einer Streife der Polizei auf. Bei der Kontrolle bemerkten Beamten die rot glänzenden Augen des Mannes.

Außerdem roch er trotz aufgesetzter Mund-Nasen-Schutzmaske auffällig nach Alkohol. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0,54 Promille.

Auf den Mann kommen nun eine Geldstrafe von 500 Euro, ein einmonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte in Flensburg zu. Ein teures Frühstück, zumal der Mann nur einen Steinwurf entfernt wohnt. pol