Die Polizei kontrollierte am Mittwochnachmittag einen 39-jährigen Leichtkraftradfahrer. Dabei nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Ein daraufhin durchgeführter Alkoholtest ergab eine geringfügige Atemalkoholkonzentration von 0,06 Promille. Es ergaben sich jedoch diverse Verdachtsmomente für einen vorangegangenen Drogenkonsum. Auf Vorhalt räumte der Zweiradfahrer ein, in den Morgenstunden verschiedene Rauschmittel konsumiert zu haben. Zudem habe er am Wochenende auch Amphetamin konsumiert. Folglich wurde die Weiterfahrt mit dem Kraftfahrzeug unverzüglich unterbunden und der Fahrzeugführer zu einer Blutent-nahme in ein Krankenhaus gebracht. Sollte die Blutuntersuchung "positiv" verlaufen, erwartet den Betroffenen ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg. pol