Unter Drogeneinwirkung ist am Montagnachmittag ein 20-jähriger Autofahrer auf der A 9 in Richtung München unterwegs gewesen. Eine Streife der Verkehrspolizei Bayreuth stoppte den jungen Mann aus Waiblingen mit seinem Peugeot 207 an der Autobahnausfahrt Trockau. Die Beamten stellten bei ihm drogentypische Auffälligkeiten fest. Hiermit konfrontiert räumte dieser den Konsum von Marihuana ein. Nach einer Blutentnahme wurde ihm die Weiterfahrt für 24 Stunden untersagt. Sollte das Blutergebnis den Verdacht der Beamten bestätigen, droht dem jungen Mann ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot.