Verkehrsteilnehmer müssen sich auf Straßensperrungen und Umleitungen einstellen. Am Montag, 6. September, beginnen die Bauarbeiten des Landkreises auf der Kreisstraße CO 19 in der Ortsdurchfahrt von Dietersdorf sowie auf der freien Strecke zwischen Dietersdorf und der Einmündung der Kreisstraße CO 19 in die Bundesstraße B 303 bei Neundorf. Wie das Landratsamt mitteilt, werden im Zuge der Maßnahme auch umfangreiche Arbeiten für die Stadt Seßlach durchgeführt. So werden der Bereich der bestehenden Bushaltestelle am "Anspann" neu gestaltet sowie die Gestänge der Schieber- und Hydrantenkappen, wie auch die Schachtabdeckungen im Baufeld komplett erneuert. Die gesamten Deckenbauarbeiten werden aus Gründen des Arbeitsschutzes unter Vollsperrung durchgeführt. Aus Rücksicht auf die Anwohner und Gewerbetreibenden wird das Baufeld jedoch für Anlieger bis zum Beginn der Asphaltierungsarbeiten der Kreisstraße CO 19 unter leichten Behinderungen erreichbar bleiben. Gegen Ende Oktober 2021 muss die gesamte Baustelle für den Zeitraum weniger Tage auch für den Anliegerverkehr komplett gesperrt werden. Die ausgeschilderte Umleitungsstrecke führt in beide Fahrtrichtungen jeweils über die Staatsstraße St 2204 und die Bundesstraße B 303. Die Bushaltestelle, die in der Baustelle liegt, muss für die Dauer der Arbeiten verlegt werden. Sie befindet sich deshalb vorübergehend an der Kirche in der Dietersdorfer Ortsmitte. Die Straßenbauarbeiten werden voraussichtlich Ende Oktober 2021 komplett abgeschlossen sein. red