Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verunglückte ein 18-jähriger Fahranfänger am Samstagnachmittag, als er gegen 13.41 Uhr die Staatsstraße 2261 zwischen Neuses und Rosenbirkach befuhr. So verlor der junge Mann in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Auto. Dieses kam zunächst rechts auf das unbefestigte Bankett, geriet beim Gegensteuern ins Schlittern und dann nach links von der Fahrbahn ab. Dort überschlug sich das Fahrzeug mehrmals. Dabei wurden der Fahrer sowie sein 17-jähriger Beifahrer trotz der angelegten Sicherheitsgurte verletzt und mussten nach der Erstversorgung an der Unfallstelle durch den Rettungsdienst ins Klinikum Burgebrach gebracht werden. An dem Pkw entstand nach Einschätzung der Polizei wirtschaftlicher Totalschaden. Der vorherige Zeitwert des Autos wird von den Ordnungshütern mit rund 8000 Euro angegeben. Das Fahrzeug musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.