Die Hutschdorfer Fachklinik Haus Immanuel behandelt seit 1907 alkoholabhängige Menschen, seit 1961 ausschließlich suchtmittelabhängige Frauen. In den vergangenen Jahren rückte die Mitbetreuung und Förderung von Kindern immer stärker in den Fokus der Betrachtung. So wurde bereits 2012 eine heilpädagogische Kindertagesstätte eröffnet.

Dieser Ansatz wird nun durch den Neubau eines Mutter-Kind-Zentrums mit hausinterner Kindertagesstätte weitergeführt. Projektstart ist im Februar 2021, die Fertigstellung der Gebäude ist bis Mitte 2022 geplant.

Die Baukosten des Mutter-Kind-Zentrums sowie der Kindertagesstätte belaufen sich insgesamt auf 6,5 Millionen Euro. Eine Summe von 1,5 Millionen Euro soll über modernes Crowd-Investing finanziert werden. Anders als beim Crowd-Funding können engagierte Bürger das Projekt hierbei mit Darlehen statt mit Spenden unterstützen.

Um das Projekt und die Finanzierungsform der interessierten Bevölkerung genauer vorzustellen, bietet die Fachklinik Haus Immanuel nun gemeinsam mit dem Finanzdienstleister Xavin ein Webinar an, zu dem sich Interessenten und potenzielle Anleger anmelden können. Moderatoren des Webinars werden Gotthard Lehner, Klinikleiter des Hauses Immanuel, sowie Tobias Ungerer, Geschäftsführer der Xavin GmbH, sein.

Das Webinar findet statt am Dienstag, 24. November, von 18.30 bis 19.30 Uhr. Interessierte können sich unter dem Link https://bit.ly/3ePRrUB ganz einfach registrieren.

Nach erfolgreicher Registrierung erhalten die Interessenten eine Bestätigung der Anmeldung per E-Mail. Einen Tag sowie auch eine Stunde vor Webinartermin wird dann nochmals eine Erinnerung an die Teilnehmenden verschickt, die wiederum den Link zum Webinareintritt beinhaltet.

Anmeldungen zum Webinar können auch unter www.haus-immanuel.de oder www.xavin.eu vorgenommen werden. red