Herzogenaurach — Die Patienten der m&i-Fachklinik Herzogenaurach befinden sich medizinisch, therapeutisch und pflegerisch in guten Händen. Das hat jetzt die Bewertung der Tagesarbeit durch ein externes, neutrales Zertifizierungs-Unternehmen bestätigt. Bereits zum zweiten Mal musste sich die Klinik der Qualitätsbewertung nach dem Q-Reha-Verfahren der Firma ZeQ AG stellen. Diese externe Überprüfung ist seit mehreren Jahren gesetzlich vorgeschrieben.
Zwei Tage lang hatte sich die Fachklinik Herzogenaurach den Anforderungen des Q-Reha Verfahrens gestellt und mit Bravour bestanden. Besonderes Augenmerk galt den Abläufen und Verfahrensweisen in der Klinik, unter anderem den Bereichen Patienten- und Mitarbeiterorientierung, Sicherheit im Krankenhaus, Prozessorientierung, Informationswesen, Krankenhausführung und Qualitätsmanagement, Pflege, betriebliches Gesundheitsmanagement und Hygiene. Der kaufmännische Direktor der Fachklinik, Bastian Ringelhann, sieht das Ergebnis als Bestätigung der guten Arbeit in der Herzogenauracher Klinik für Spezialisierte Akutmedizin und Medizinische Rehabilitation. red