Die staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) hat Anfang Oktober insgesamt mehr als 2000 neue Studierende immatrikuliert. Damit sind nun zum Studienstart 2020/2021 rund 5300 Studierende an allen acht Standorten der Hochschule eingeschrieben. In Bamberg starteten insgesamt rund 170 Ersttrimester im Vollzeit-, Teilzeit- oder Fernstudium, die von Rektorin Prof. Anne Dreier und vom wissenschaftlichen Standortleiter Prof. Konstantinos Karanikas bei einer feierlichen Immatrikulation begrüßt wurden.

Die neuen Studierenden sind an der FHM Bamberg in vornehmlich sozial-gesundheitlichen Studiengängen wie Physiotherapie und Ergotherapie,, aber auch in pädagogischen Programmen wie Heil- & Inklusionspädagogik oder Sozialpädagogik & Management eingeschrieben. red