Die Baur-Gruppe hat in Zusammenarbeit mit dem Filmemacher Udo Langer und dem freien Journalisten Markus Häggberg eine 45-minütige Dokumentation über Friedrich Baur produziert.

Entstanden ist ein vielschichtiges Werk, das die facettenreiche Persönlichkeit des Versandhandelspionier nachvollziehbar und erlebbar macht; eine Spurensuche aus berührenden Aussagen von Zeitzeugen, historische Aufnahmen und nachgezeichneten Szenen.

Am Montagabend, 5. August, präsentiert die Baur-Gruppe den Film "Ein Leben voller Leben: Friedrich Baur - Ein deutscher Macher" im Rahmen des Kinosommers auf dem Marktplatz in Burgkunstadt. Filmbeginn ist bei Sonnenuntergang.

Inhaltsbeschreibung: In Burgkunstadt zeigt der gelernte Schuhkaufmann Friedrich Baur im Jahre 1925 Pioniergeist und gründet eine Firma mit dem Geschäftszweck, erstmals in Deutschland Schuhe per Katalog direkt an Kunden zu verkaufen. Der Unternehmer setzt auf innovativen Service, erweitert beständig das Angebot und entwickelt Baur zu einem der großen Versandhäuser des Landes. Fast 100 Jahre nach der Gründung steht das Lebenswerk Friedrich Baurs für einen vielfältig aufgestellten Unternehmensverbund, der sich mit nachhaltigem Erfolg auf Online-Handel und Dienstleistungen konzentriert.

Vielfache Verantwortung

Wer war Friedrich Baur? Sicherlich war er eine herausragende Unternehmerpersönlichkeit. Doch er war noch viel mehr. Er engagierte sich karitativ, sozial, in Kunst und Kultur und unterstützte die Medizinforschung. Dabei übernahm er in seinem Handeln stets Verantwortung für Mitarbeiter, Menschen, Gesellschaft und vor allem für seine Heimatregion.

Am Empfang der Baur-Verwaltung in Weismain, Michael-Dechant-Straße 10, sowie im "Rösla", der Marktplatzkneipe in Burkunstadt, kann der Film sowie die eigens von Udo Langer produzierte Filmmusik ab Montag, 5. August, erworben werden. Die Schutzgebühr für die Film-DVD und die CD mit der Filmmusik beträgt jeweils zehn Euro. Das Kombipaket mit jeweils einem DVD- und CD-Exemplar ist für 15 Euro erhältlich.

Die Baur-Gruppe wird den Vertriebserlös sozialen Zwecken in der Region zugutekommen lassen red