Unter dem Motto "Warum in die Ferne schweifen, wenn das Schöne liegt so nah ... !" stehen die nächsten beiden Veranstaltungen des Heimatvereins. Die guten Beziehungen zum Nachbarverein in Höchstadt nutzt der Heimatverein und lässt sich vom Höchstadter Vorsitzenden Georg Römer und dessen Mitarbeitern über und durch den Höchstadter Kellerberg führen. Die Veranstaltung findet am Samstag, 11. Juni , statt.
Eine solche Tour kann verständlicherweise nicht ohne Bierverkostung und nicht ohne fränkische Brotzeit vonstattengehen. Und damit niemand nach dem Biergenuss Probleme wegen der Promillegrenze bekommt, fährt man mit dem Bus in die "Perle des Aischgrunds". Die Kosten werden auf die Teilnehmer je nach Anzahl umgelegt. Abfahrt ist am neuen Busbahnhof (bitte die Verlegung der Abfahrtsstelle beachten!). Anmeldungen nimmt das Reisebüro Tanjas Reisewelt an der Schütt ab sofort entgegen.


Mit dem Rad nach Erlangen

Eine Woche später, am Freitag, 17. Juni, können Interessierte an einer Führung durch die Erlanger Hugenottenstadt teilnehmen. Treffpunkt ist um 18 Uhr beim Paulibrunnen auf dem Erlanger Marktplatz. Die An- und Rückfahrt erfolgt per Fahrrad, durch Fahrgemeinschaften oder mit öffentlichen Bussen (ab 16.55 bzw. 17.25 Uhr am Busbahnhof). Im Anschluss an die Führung ist eine Einkehr in Erlangen geplant. Für diese Führung ist keine Anmeldung erforderlich.