Wie leite ich eine Gruppe? Wie kann ich mit komplizierten Situationen umgehen? Und wie ticken Kinder und Jugendliche eigentlich so? Mit diesen Fragen beschäftigten sich 23 Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren beim Mitarbeiter- Grundkurs der evangelischen Jugend im ev. Jugendhaus Weihermühle.
An zwei Wochenenden bekamen die jungen Menschen einiges an methodischem Know-how, sowie Tipps und Tricks beigebracht, um sich sinnvoll ehrenamtlich in der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit zu engagieren. Neben den Grundlagen der Gruppenpädagogik und einer Einführung in die Kommunikationstheorien ging es vermehrt auch um die Frage, mit welcher Zielgruppe man es in der Kinder- und Jugendarbeit eigentlich zu tun hat, und mit welchen Methoden (Spiele, Lieder, Gruppenarbeiten) gewünschte Ziele erreicht werden können.
Die fertig ausgebildeten Kinder- und Jugendleiter engagieren sich nun in ihrer Heimatkirchengemeinde und bieten dort verschiedene Kinder- und Jugendgruppen an. Einige der 23 Jugendlichen engagieren sich bereits in der Arbeit mit angehenden Konfirmandinnen und Konfirmanden, und wollen dies nun durch ihr neu dazu gekommenes Wissen ein Stück weit professionalisieren. Für alle Teilnehmer des Mitarbeiter-Grundkurses war klar: Wir wollen uns in der Evangelischen Jugend im Dekanat Kulmbach engagieren. Sei es auf Kinder- oder Jugendfreizeiten oder durch einmalige, punktuelle Tagesaktionen. Für die beiden Dekanatsjugendreferenten, Diakon Matthias Bär und Diakon Stefan Ludwig war es einfach toll zu sehen, wie viele junge Menschen sich ehrenamtlich für die evangelische Jugendarbeit engagieren wollen, um Kirche somit weiter - und vor allem für Jugendliche spannender und interessanter- zu gestalten.
Mit so vielen motivierten und interessierten jungen Mitarbeitern kann man als Evangelische Jugend getrost in die Zukunft blicken und sich auf viele weitere tolle Aktionen für Kinder und Jugendliche freuen. red