Kreis Haßberge — Einen Blick hinter die Kulissen der Projekte des Regionalmanagements des Landkreises warfen Mitglieder der Leader-Aktionsgruppe bei einer Exkursion. Im Fokus standen erfolgreiche Projekte, die fast alle mit Unterstützung des Förderprogramms Leader der Europäischen Union umgesetzt wurden, wie das Landratsamt in Haßfurt mitteilte.
Angesteuert wurden unter der Leitung von Landrat Wilhelm Schneider (CSU) der Mehrgenerationenparcours in Haßfurt, das Dorf am Fluss in Knetzgau, das Laufparadies Haßberge, das Sport- und Kulturzentrum am See in Sand, das Dokumentationszentrum "Zeiler Hexenturm" - und die Grabengärten in Zeil. Hier ist noch nichts entstanden, aber die Exkursionsteilnehmer nahmen ein mögliches künftiges Projekt unter die Lupe: Die Stadt Zeil möchte die Grabengärten mit dem Stadtsee für das 1000. Stadt-Jubiläum im Jahr 2018 aufwerten und in der Stadt aus dem Grüngürtel einen Erholungsraum schaffen. red