Eine Woche vor den "Kartoffelferien" startete am Samstag das abwechslungsreiche Herbstprogramm für Kinder im Museum der Deutschen Spielzeugindustrie in der bayerischen Puppenstadt Neustadt. In der Kinder.Kreativ.Werkstatt bastelten die Mädchen und Jungen bunte Laternen, Lichthäuschen und hübsche Windlichter. Eigentlich war nur eine Kindergruppe nachmittags geplant.

"Aber wir hatten mehr Anmeldungen. So haben wir aufgrund von Hygienevorschriften und Abstandsregeln kurzerhand zwei Bastelgruppen angeboten, vormittags eben auch eine", sagte Museumspädagogin Mandy Dollas-Brandner. In der Nachmittagsgruppe waren die Geschwister Niklas (5) und Schwester Milena (9) sowie Freundin Paulina (8) mit Mama eigens aus Ebersdorf bei Coburg in das Neustadter Spielzeugmuseum gekommen. Die Mama hatte das lehrreiche Programm in der Zeitung entdeckt und machte mit den Kindern einen Neustadt-Ausflug. Niklas bastelte mit Mamas Hilfe ein buntes Lichterhaus. Milena und Paulina hatten das auch vor. Museumspädagogin Dollas-Brandner half den Mädchen und hatte viele Ideen dazu. Lina Sofie (10) aus Wildenheid kreierte zuerst ein Windlicht in warmen Farben und verzierte ihr Gläschen mit gelben und orangen Papierschnipseln. "Ich bastle gerne und komme immer gerne hierher", erzählte die Schülerin des Arnoldgymnasiums. Friederike (fast 3) reiste mit Omi Monika aus Scheuerfeld in das Neustadter Museum. Das kleine Mädchen wollte unbedingt eine Laterne mit Igeln und Blümchen basteln. Mit Omas Hilfe konnte nichts schiefgehen. Nach zwei Stunden fantasievoller Kreativität trugen die Kinder ihre kleinen Kunstwerke wie einen wertvollen Schatz nach Hause.

Weitere Angebote

Damit es in den Herbstferien keinem Kind langweilig werden muss, bietet das Neustadter Spielzeugmuseum in der kommenden Woche ein kreatives Ferienprogramm an: Am Montag (2. November) wird von 14 bis 16 Uhr mit Naturmaterialien gebastelt. Flugdrachen bauen steht am Dienstag (3. November) von 10 bis 12 Uhr im Ferienprogramm. Und am Mittwoch (4. November) wird es im Museum herrlich duften. Denn von 14 bis 16 Uhr wird herbstliches Gebäck gebacken. Am Donnerstag (5. November) werden von 10 bis 12 Uhr Vogelhäuschen gebastelt, und am Freitag (6. November) werden Bastelarbeiten rund um das Thema Herbst kreiert, zählte Dollas-Brandner auf.

Fünf Euro kostet jeweils ein Kurs. "Wenn ein Kind an allen fünf Tagen mitmachen möchte, werden nur vier Kurse berechnet. Das ist ein Sonderangebot des Spielzeugmuseums", ergänzte die Museumspädagogin. Anmeldungen sind erforderlich, telefonisch unter 09568/5600 oder per E-Mail an info@spielzeugmuseum-neustadt.de. mvn