Der Offene Ganztagesbetrieb der Oerlenbacher Schule verpflegt die Kinder seit Oktober mit einem lokalen Anbieter.

Seit nunmehr 13 Jahren versorgte das Team um Anja Mützel die Schüler der Ganztagesschule im "Leckerlino" als Köchin und Organisatorin mit Mahlzeiten zur Mittagszeit. Das Essen wurde in dieser Zeit in der Küche des "Leckerlino" zubereitet, serviert und abgeräumt. Auf Beschluss des Gemeinderates wurde dieses Modell nun auf ein Catering umgestellt, bei dem Melanie Haut aus Ebenhausen das fertige Essen in die Schule liefert. Dort wird es von Klaudia Graser, einer bewährten Küchenkraft, dann an die Schüler ausgegeben.

In einer kleinen Zeremonie bedankten sich Bürgermeister Rogge und Rektor Müller bei Anja Mützel und Klaudia Graser für ihre treuen und vor allem schmackhaften Dienste für das leibliche und manchmal auch seelische Wohl der Schüler über all die Jahre hinweg. Beide bleiben der Schule als Mitarbeiter der offenen Ganztagesschule erhalten.

Ebenso begrüßte Silke Zänglein als Leiterin des Offenen Ganztages Melanie Haut als neues Mitglied der Schulfamilie. Silke Zänglein hatte bereits im Vorfeld einen problemlosen Wechsel sichergestellt, dazu gehörten auch ein Informations-Abend mit Eltern sowie zahlreiche persönliche und organisatorische Vorgespräche. Die Kinder kommen auch weiterhin in den Genuss abwechslungsreicher und gesunder Hausmannskost, so das Versprechen. red