Eine "dicke Packung" mussten die Eishockey-Kleinschüler des ESC Haßfurt in Ingolstadt einstecken. Mit 2:12 (1:3, 1:4, 0:5) verlor die Mannschaft von Trainer Ralf Röckelein-Sarré gegen die Kleinschüler II des ERC. Zwar verkürzte Niklas Mahr, der später verletzt ausschied, zum zwischenzeitlichen 2:1 (15.) sowie 7:2 (34.), doch der Tabellenführer der Bezirksliga Gruppe 3 war sowohl schlittschuhtechnisch als auch spielerisch den meisten Haßfurter Spielern überlegen. Die "Younghawks" ihrerseits ließen sich durch die robuste, aber nie übertrieben unfaire Spielweise beeindrucken. rn