Auch im November ist die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Bamberg-Coburg laut Mitteilung weiter zurückgegangen, jedoch nicht mehr so stark wie im Oktober. Die Arbeitslosenquote beträgt 3,0 Prozent.
Im Stadtgebiet Coburg sank die Zahl der Arbeitslosen im November um 48 (-4,4 Prozent) auf 1033. Das ist der größte Rückgang unter allen Kreisen und Städten im Agenturbezirk. Gegenüber dem Vorjah-resmonat verringerte sich die Arbeitslosigkeit um 84 Personen oder 7,5 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr verloren 9,6 Prozent weniger Menschen ihren Job.
Im Landkreis Coburg setzte sich der Herbstaufschwung im November fort. Die Zahl der Arbeitslosen reduzierte sich gegenüber dem Vormonat um 46 (-3,0 Prozent) auf 1485. Im Vergleich zum November 2015 waren das 122 Erwerbslose oder 7,6 Prozent weniger. Zum Vergleich: Im Oktober gab es 80 weniger Arbeitslose als vor Jahresfrist.
Die Arbeitslosenquote sank auf 3,0 Prozent (Vorjahr 3,2 Prozent). Das ist erstmals Vollbeschäftigung. red