von unserem Mitarbeiter Peter Griebel

Eicha — Beim Heimauftakt in die neuen Saison tat sich die Spvg Eicha lange Zeit schwer, um ins Spiel zu finden, gewann aber am Ende verdient gegen Neuling Rattelsdorf mit 1:0.
Immer wieder blieben die "Trächer" mit ihren Angriffsbemühungen in der Gästeabwehr hängen. Zwar konnten sie ein optischen Übergewicht für sich buchen, doch zwingende Torchancen waren zunächst Mangelware. Außerdem nahm der Neuling immer wieder den Druck aus dem Spiel in dem er sich bei seinen Aktionen viel Zeit ließ. Glück hatten die "Trächer", denn bei einem Freistoß war plötzlich Gästestürmer Bischof alleine vor Torwart Pertsch, der gut reagierte und so dem überraschten Stürmer den Ball vom Fuß schnappte (16.).
Ab der 37. Minute musste der Aufsteiger zu zehnt weiterspielen, denn T. Merkel sah nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte. Auch in der zweiten Hälfte hatte Eicha viel Ballbesitz und der Gast lauerte nur auf Konter. In der 53. Minute schlenzte F. Griebel den Ball aufs lange Eck und überwand damit den Gästekeeper zum spielentscheidenden 1:0.
Dass die Heimelf in Überzahl spielte merkte man aber nicht. Rattelsdorf zeigte große Laufbereitschaft und Kampfwillen, doch die Konter brachten nichts ein. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf tauchte plötzlich M. Gemeinder allein vor Gästekeeper Imhof auf, doch er scheiterte. An das Außennetz setzten die Gäste in der 72. Minute einen sehenswerten Freistoß. Jetzt kam es zu zahlreichen Strafraumszenen, doch Pertsch konnte alle entschärfen.
Nach einen fährlässigen Ballverlust in der stoppte Bohlein im Mittelfeld den Konter mit einem Foulspiel. Die Folge war Gelb-Rot. Die Gäste legten jetzt alles in die Waagschale, doch es reichte nicht mehr zum Remis.