öffentliche Wahrnehmung der Untersteinacher Pool-Affäre. Ferner sprach man über die aktuelle Wohnungssituation der im Ort lebenden Flüchtlinge und den zurückliegenden Spatenstich für die Ortsumgehung "Untersteinach neu". Hier kam auch die von Wirsbergs Bürgermeister Hermann Anselstetter aufgeworfene Problematik der Umverlegung der Abwasserdruckleitung zur Sprache.
Stellvertretender Vorsitzender Markus Weigel meinte, der WGU liege am Herzen, den Kontakt zu den Bürgern zu finden und zu festigen und ein offenes Ohr für Probleme und Anregungen zu haben. "Ich bin richtig stolz, dass wir aus dem heutigen Stammtisch sogar einen unterschriebenen Mitgliedsantrag mitnehmen können", so Weigel.
Kassier Werner Ramming hob die offene und mitgliedernahe Vereinsarbeit des neuen Vorstands hervor: "Diese Entwicklung ist ein Zeichen von guter und ehrlicher Arbeit.