Oberbach — Wie angekündigt, können auf Grund des Fortschritts der Hiebmaßnahmen im Bereich Schwarze Berge die ersten Wege wieder freigegeben werden. Dies teilte Michael Geier, Regierungsdirektor und Leiter der Bayerischen Verwaltungsstelle des Unesco-Biosphärenreservats Rhön, am Freitagnachmittag mit.
Die Sperrung des Wanderwegs Nummer fünf vom Würzburger Karl-Straub-Haus zum Parkplatz "Eisernes Kreuz" ist aufgehoben und damit die direkte Verbindung zur Kissinger Hütte ab sofort bis auf weiteres wieder begehbar. Weitere Wegesperrungen können voraussichtlich zum nächsten Wochenende aufgehoben werden. Weitere Meldungen folgen. Aktuelle Informationen und eine Karte der Wanderwege-Umleitungen werden im Internet auf der Seite www.brrhoen.de bereitgestellt. red