"Die Gesellenprüfung ist nur ein Etappenziel der Tour des Arbeitslebens. Doch diesen ersten Abschnitt haben Sie ganz hervorragend gemeistert."

So beglückwünschte der Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, Thomas Zimmer, insgesamt 52 junge Handwerker, die ihre Abschlussprüfung 2018 als Beste ihres Gewerkes im Kammerbezirk absolviert haben. Die Kammersieger wurden nun bei der Abschlussfeier des Leistungswettbewerbs des deutschen Handwerks von der Handwerkskammer für Oberfranken ausgezeichnet. Unter ihnen waren auch die elf oberfränkischen Gesellen, die den Landessieg beziehungsweise sogar den Bundessieg erreicht haben.

Die Ehrung der Kammersiegerinnen und Kammersieger bildet an der Handwerkskammer immer den Abschluss des Leistungswettbewerbes des vergangenen Abschlussjahrgangs. "Es ist uns wichtig, unseren erfolgreichen Nachwuchs entsprechend auszuzeichnen und damit zu würdigen", betonte Thomas Zimmer laut der Pressemitteilung der HWK. Denn diese Würdigung mache die guten Leistungen, die in der beruflichen Bildung erbracht würden, für einen größeren Kreis sichtbar. Die beiden Bundessieger und damit "deutschen Meister" in ihrem Gewerk, Sebastian Dippold (Brauer) und Tim Hocker (Seiler), sowie die Landessiegerin Nadja Jänisch (Augenoptikerin) und die Landessieger Stefan Kühnl (Klempner), Tobias Schmäling (Schneidwerkzeugmechaniker) und Tobias Sieber (Zweiradmechatroniker Fahrradtechnik) wurden mit Laudationes besonders gewürdigt, ehe alle Kammersieger ihre Urkunde und ein Präsent erhielten.

Geehrte aus dem Landkreis

Aus dem Landkreis Bamberg wurden geehrt: Zimmerer Tobias Übel, Stuckateur Thomas Röckelein, Klempner Stefan Kühnl (Landessieger), Maurer Niko-lai-André Lachner (Landessieger), Zweiradmechatroniker Tobias Sieber (Landessieger), Steinmetzin und Steinbildhauerin Katharina Jungkunz, Sattler Constantin Kößling, Orthopädietechnik-Mechaniker Fabian Feige, Modistin Viktoria Heindl, Malerin und Lackiererin Hannah Rödig, Kaufmann für Büromanagement Markus Kreiner, Gerüstbauer Philipp Seelmann, Bäckerin Vanessa Bilawski, Brauer Sebastian Dippold (Bundesseiger) und Schneidwerkzeugmechaniker Tobias Schmäling (Landessieger). red