Die dritte 1:9-Schlappe in Folge kassierten die Tischtennis-Herren des TTV Altenkunstadt in der Bayernliga. Diesmal war der Tabellenzweite TV Hilpoltstein II eine Nummer zu groß für den Aufsteiger.
Diesmal spielten verschiedene Faktoren die Rolle für die hohe Heimniederlage. Neben dem Langzeitverletzten Mario Krug fehlten kurzfristig auch noch Udo Jahn und Frank Zeller. Mit der Leistung der "Ersatzleute" Uwe Niewiadomski und Alexander Zeuss konnten die Altenkunstadter aber zufrieden sein.
Den Ehrenpunkt holte gleich zu Beginn das Doppel Hurina/Funke mit 3:1 gegen Mahroum/Christoph. Während Zasche/Niewiadomski gegen die beiden Spitzenspieler des Gastes keine Chance hatten, verkauften sich Fischbach/Zeuss bei ihrer knappen 2:3-Niederlage ausgezeichnet. Danach war es um die Hausherren geschehen.
Miro Hurina und der auf Position 2 spielende Tino Zasche waren gegen die beiden bärenstarken Golavsek und Bindhammer überfordert und verloren jeweils mit 0:3. Holger Funke hielt gegen Mulack lange gut mit, am Ende verlor er jedoch mit 1:3.
Das Spiel von Niewiadomski gegen Mahroum war ganz nach dem Geschmack der zahlreichen Zuschauer. Der TTVler hatte bei 2:0-Satzführung und 10:9 Matchball, den der Hilpoltsteiner abwehrte und nach Sätzen ausglich. Im fünften Durchgang führte der Altenkunstadter mit 7:5, ehe Mahroum das Spiel noch zu seinen Gunsten drehte.
Nachdem Manfred Fischbach gegen den jungen Hegenberger mit 0:3 das Nachsehen hatte, stand auch Alexander Zeuss nach 2:0-Führung vor dem Sieg. Auch er führte nach gutem Spiel mit 2:0, verlor aber gegen Christoph nach 10:6-Führung im "Fünften" mit 10:12.
Den Schlusspunkt setzte Spitzenspieler Bindhammer, der gegen Hurina klar mit 3:0 die Oberhand behielt gi
Ergebnisse: Hurina/Funke - Mahroum/ Christoph 3:1, Zasche/Niewiadomski - Bindhammer/Golavsek 0:3, Fischbach/ Zeuss - Mulack/Hegenberger 2:3, Hurina - Golavsek 0:3, Zasche - Bindhammer 0:3, Funke - Mulack 1:3, Niewiadomski -Mahroum 2:3, Fischbach - Hegenberger 0:3, Zeuss - Christoph 2:3, Hurina - Bindhammer 0:3