Der Dankgottesdienst zum Erntedankfest in der Kirche St. Michael stand unter dem Motto "Danken und Teilen". Pfarrer Diter Gläser begrüßte neben den zahlreichen Gottesdienstbesuchern auch die Kinder des Kindergartens mit ihrer Leiterin Katie Wendler und ihren Mitarbeiterinnen. Das Evangelium handelte vom Bauern, der für seine reiche Ernte nur daran dachte, größere Scheunen zu bauen, um die vielen Früchte unterzubringen. Das Anhäufen von Reichtümern bringe ihm aber nichts, denn an sein eigenes Lebensende habe er dabei nicht gedacht, sagte der Pfarrer. Die Kleinen des Kindergartens zeigten ein Spiel, das sich um eine Mäusefamilie drehte. Die Schul- und Kommunionkinder trugen die Fürbitten vor. Wie schon in den Jahren zuvor wurden auch diesmal wieder lang haltbare Lebensmittel und Geld gesammelt, die der Tafel in Burgkunstadt zugute kommen sollen. Der Priester und der Pfarrgemeinderat freuten sich über die große Hilfsbereitschaft der Gemeindemitglieder, war doch der gesamte Raum vor dem Altar mit den guten Gaben angefüllt. "Es gibt Menschen, die viel weniger haben als wir, ja sogar hungern müssen", schloss Pfarrer Gläser den Gottesdienst. Die Lebensmittel werden in den nächsten Tagen an die Tafel übergeben. red