Die Fußball-Schulmannschaft des Ernestinums (Wettkampfklasse IV) gewann das Bezirksfinale des Wettkampfs "Jugend trainiert für Olympia" und ist oberfränkischer Meister.
Das Finale fand auf der Sportanlage An der Schleizer Straße in Hof statt. Als weitere Regionalsieger waren das Dientzenhofer-Gymnasium Bamberg, die WWG Bayreuth und die Johann-Georg-August-Wirth-Realschule aus Hof die Coburger Gegner.
Der erste Gegner des Ernestinums war die Realschule aus Hof. Nach anfänglicher Nervosität gewann das Ernes überlegen mit 4:0. Das 2. Spiel gegen Bamberg sollte sich bereits als vorentscheidendes Duell erweisen, da auch der Gegner sein erstes Spiel gewonnen hatte. Das Gymnasium Ernestinum begann hochkonzentriert und sah nach der 3:0-Halbzeitführung wie der sichere Sieger aus. Jedoch drehten die Bamberg kurz vor Schluss noch einmal auf und schafften noch ein 3:3. Bamberg und Coburg gewannen im Anschluss jeweils souverän ihr 3. Spiel und so musste ein Neun-Meter-Schießen entscheiden. Dort gaben sich die Schüler des Ernes keine Blöße und siegten verdient mit 4:2. Das war auch die Quali für das nordbayerische Finale in zwei Wochen.