Ursprünglich war Allerseelen der Termin für den Besuch der katholischen Gläubigen an den Gräbern der Verstorbenen. Inzwischen hat sich der Gräberbesuch auf den Feiertag Allerheiligen verlagert. Um diesen Brauch nicht völlig in Vergessenheit geraten zu lassen, wurde in der Herzogenauracher Stadtpfarrkirche St. Maria Magdalena aller im Jahr 2020 Verstorbenen gedacht. Nach dem Gottesdienst konnten die Angehörigen eine Kerze für das Grab der Verstorbenen mit nach Hause nehmen. Foto: Manfred Welker