Erich Beer vollendet am morgigen Donnerstag sein 75. Lebensjahr. Aus diesem Grund haben ehemalige Weggefährten aus seiner Geburtsstadt Neustadt dem 24-fachen Nationalspieler (7 Tore) einen Fußball mit Unterschriften und Glückwünschen in seine Wahlheimat nach Grünwald bei München geschickt. Erich Beer spielte in seiner Jugendzeit beim ehemaligen Zweitligisten VfL 07 Neustadt. Er ging bis Ende 1967 für die "Löwen" auf Torejagd und absolvierte im Frühjahr 1968 einige Spiele für die Amateurmannschaft der SpVgg Fürth. Danach von 1968 bis 1979 war "Ete" als Profispieler für den 1. FC Nürnberg, Rot-Weiss Essen und Hertha BSC in der Bundesliga aktiv. Für diese Vereine war er als Stürmer und Mittelfeldspieler in 342 Spielen in der höchsten deutschen Spielklasse am Ball und erzielte dabei 95 Treffer.

Der rüstige Rentner erfreut sich guter Gesundheit und spielt noch heute ab und zu Tennis in der Halle seines ehemaligen Mitspielers in der deutschen Nationalelf, bei Sepp Meier. Mit ihm wurde er 1976 auch Vize-Europameister. oph