Gesamtschaden von 8000 Euro ist die Bilanz eines Auffahrunfalls am Samstagmorgen. Ein 42-jähriger Autofahrer fuhr auf der B 287 in Richtung Euerdorf. In Höhe einer Einmündung verringerte er seine Geschwindigkeit, weil dort ein Pannenfahrzeug stand und hielt an, um nachzufragen, ob Hilfe benötigt wird. Eine nachfolgende 74-jährige Seat-Fahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr auf das stehende Fahrzeug auf. Verletzt wurde zum Glück niemand. pol